Skip to main content

Auf den Spuren neuer Ultraschall Anwendungen

Ultraschall Zahnbürst vs. Schallzahnbürste

Wo ist der Unterschied und welche Zahnbürste ist am besten?

Ultraschall Zahnbürste vs SchallzahnbürsteAm Markt für Zahnbürsten gibt es eine Reihe von Optionen, die sich bei der Kaufentscheidung stellen. Der Kunde sieht sich im Regelfall ein paar Wirrungen zwecks einer Kaufentscheidung ausgesetzt. Welche Zahnbürste die meisten Vorteile für den eigenen Zahnreinigungsprozess bietet, muss individuell abgewogen werden. Welche Kaufentscheidung die Wirtschaftlichste ist und für denjenigen in Summe die meisten Vorteile stiftet, gilt es hierbei zu klären. Im nachfolgenden Beitrag wird ausführlich auf die Unterscheidungen von Schallzahnbürsten sowie Ultraschallzahnbürsten eingegangen. Welche genauen Unterschiede zwischen den Geräten vorliegen, an welchen Stellen der Nutzen für den Käufer am höchsten ist, muss abgewogen, um im Anschluss daran ggf. eine entsprechende Kaufentscheidung treffen zu können.

Philips Sonicare HX6510/22 EasyClean

39,49 € 74,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsbei Amazon ansehen

Was gibt es auf dem Markt für verschiedene Zahnbürsten?

  • Es gibt die ganz klassischen Handzahnbürsten
  • Es gibt die rotierend-pulsierenden Zahnbürsten. Hierbei handelt es sich um Elektrobürsten mit einem runden Kopf
  • Es gibt elektrische Schallzahnbürsten
  • Es gibt Ultraschallzahnbürsten

Die unterschiedlichen Antriebsarten der Zahnbürsten

Handbürste
~ 80 Drehungen

Rotationsbürste
~ 7.600 Drehungen

Schallzahnbürste
~ 30.000 Schwingungen

Ultraschall Zahnbürste
~ 1.600.000 Schwingungen

Die Schallzahnbürste

Unter der Bezeichnung Schallzahnbürste versteht man die Weiterentwicklung einer elektrischen Zahnbürste. Die Schallzahnbürste erbringt in diesem Kontext ähnlich, wie bei einer ganz normalem elektrischen Zahnbürste, wesentlich mehr Umdrehungen als es die Handzahnbürste, betrieben durch Muskelkraft schafft. Eine Schallzahnbürste schwingt im Normalfall bei ca. 200 bis ca. 300 Hertz. Dies entspricht in Summe beinahe 30.000 Schwingungen. Der Reinigungseffekt wird hierbei signifikant erhöht. Eine Schallzahnbürste ist hierbei noch zusätzlich mit einer weiteren Schalltechnologie ausgestattet. Die Reinigung geht in diesem Kontext auch noch ein wenig anders von statten, denn der Reinigungseffekt ist bei diesen Zahnbürsten sogar noch höher. Da die moderne Schalltechnologie das Zahnfleisch noch zusätzlich schont und die Zähne sogar noch intensiver reinigt. Die erbrachten Schwingungen reizen das Zahnfleisch in Summe weniger. Vielmehr wird das Zahnfleisch stimuliert sowie massiert. Ein großer Anteil der Menschheit leidet an Parodontose, Blutungen am Zahnfleisch sowie Entzündungen des Zahnfleisches. Durch die Benutzung der Schallzahnbürste werden diese nicht erwünschten Nebenerkrankungen minimiert. Es kann sogar geschehen, dass diese Nebeneffekte vollkommen verhindert werden und das Zahnfleisch nicht mehr erneut erkrankt.

Die erzeugten Schwingungen, die durch die Zahnbürste erstellt werden, werden über den justierten Bürstenkopf übertragen. Der sich dadurch bewegende Bürstenkopf nimmt mit den erstellten Bewegungen die eigentliche Zahnreinigung vor. Die Zahnzwischenräume werden ebenso durch die Schallzahnbürste gereinigt. Auch das verhindert in Summe weitere Schäden der Zähne in den Zahnzwischenräumen. Die Schallzahnbürste ist flexibler als eine normale Zahnbürste oder eine simple elektrische Zahnbürste, da sie durch ihre besonderen Schwingungen flexibler und vor allem effizienter arbeiten kann. Der erzielte Reinigungseffekt ist sehr hoch. Auch das Phänomen des Mundgeruchs wird in diesem Kontext abgebaut. Die Schallzahnbürste ist von ihrem Aufbau so konstruiert, dass sie aufgrund der unterschiedlichen Aufsätze eine ganzheitliche und vor allem gründliche Reinigung des Mund- und Zahnbereichs vornimmt. Die entsprechenden Zahnbürsten werden im Regelfall durch Lithium Ionen Akkus angetrieben.

Die Ultraschallzahnbürste

Der wesentliche Unterschied zwischen einer Schallzahnbürste und einer Ultraschallbürste befindet sich in den Umdrehungen. Wenn eine Schallbürste mit einer Frequenz von ca. 300 Hertz arbeitet, so kommt das in etwa 1.600.000 Schwingungen gleich, während des eigentlichen Putzvorgangs. Diese Bürste wird dann nicht mehr als Schallzahnbürste bezeichnet, sondern vielmehr als Ultraschallzahnbürste. Es ist bislang keine höhere Reinigungsfähigkeit einer Ultraschallbürste im direkten Vergleich zu einer Schallbürste bewiesen wurden. Die eigentliche Putzwirkung wird lediglich vereinfacht. Der tatsächliche Ultraschall wird in diesem Kontext über das Handteil bzw. das Bürstenteil in den Mund hineingeleitet. Um eine Ultraschallzahnbürste effektiv nutzen zu können, ist eine spezielle Zahnpaste notwendig. Die spezielle Zahnpasta und die Ultraschallzahnbürste sorgen in Summe dafür, dass der Mundraum effektiv gereinigt wird, insbesondere die Zahnzwischenräume werden hierbei optimal sauber gehalten. Die Ultraschallzahnbürste gilt als ähnlich effektiv bei der Reinigung und der Schonung des Zahnfleisches. Ähnlich, wie bei der Schallzahnbürste werden auch hier die entsprechend bereits erwähnten Krankheiten des Zahnfleisches minimiert oder sogar eliminiert.

Ultraschall Zahnpasta im direkten Vergleich zur üblichen mechanischen Reinigung

Ultraschall unterscheidet sich im Vergleich zu den alternativen Zahnreinigungsmöglichkeiten vornehmlich darin, dass hier keine mechanische Reinigung vorgenommen wird. Die spezielle Zahnpasta bildet von ihrer Wirksamkeit her Bläschen. Diese Bläschen werden durch sehr starke Reinigungskopfschwingungen generiert bis sie platzen. In diesem Prozess liegt der Grund für die hohe Wirksamkeit, denn dadurch können die meist schwer zugänglichen Zahnzwischenräume optimal erreicht und gesäubert werden.

In der handelsüblichen Zahnpasta befinden sich im Regelfall sogenannte Abrasionspartikel, die den Zahn zum einen säubern, ihn jedoch auch im Laufe der Zeit beschädigen können. Im Laufe der Zeit verliert ein Zahn somit infolgedessen tragischer Weise seinen normalerweise gegebenen Schutz gegen Karies und Bakterien. Die Im Zuge der Ultraschallreinigung genutzte Zahnpasta hingegen wirkt und arbeitet so schonend, dass die vorhandenen Bakterien durch die Reibung zerstört werden.

Vorteile der speziellen Zahnpasta für Ultraschallbürsten:

  • Ultraschall Zahnpasta enthält keinerlei Schmirgelpartikel, die den Zahnschmelz ggf. beschädigen könnten.
  • Ultraschall Zahnpasta reinigt nur mit der sogenannten Mikrobläschen Technologie, die in Summe Bakterien sowie Beläge eliminieren.
  • Das lästige Bürsten und auch Schrubben fällt weg.
  • Durch die Ultraschall Zahnpasta werden auch die kleinsten Zwischenräume erreicht und vor allem gesäubert.
  • Durch die Ultraschall Zahnpasta werden Zahnbeläge sowie Verfärbungen eliminiert

Ultraschall Zahncremes: Die am Markt zu findenden Top-Produkte für eine gründliche Ultraschall-Reinigung

Aufgrund der aktuell noch eher weniger vertretenden Putzmethode via Ultraschall gibt es am Markt im Bereich der speziellen Zahnpasta zum aktuellen Zeitpunkt in Summe noch eine überschaubare Anzahl an Zahnpasten. Als Marktführer gilt, “Emmi-Dent” von dem Unternehmen Emmi Ultrasonic. Das Unternehmen hat sich bereits auf die Mundreinigung via Ultraschall spezialisiert. Es bietet am Markt diverse Zahnpasten an, in unterschiedlichen Geschmäckern.

Ultraschallzahnbürste vs. Schallzahnbürste

Die Reinigungswirkung der beiden Zahnbürstenarten unterscheidet sich nicht wesentlich voneinander. Man hat trotz unterschiedlicher Untersuchungen keine erwähnenswerten Reinigungsunterschiede identifizieren können. Bei beiden Zahnbürstenarten ist es so, dass die Zähne, die Zahnzwischenräume, das Zahnfleisch aber auch die Zunge wesentlich gründlicher gereinigt werden, als bei herkömmlichen anderen Zahnbürsten. Nutzer, die eine Handzahnbürste oder eine Schallzahnbürste verwenden, müssen keine spezielle Zahnpasta verwenden. Bei der Verwendung einer Ultraschallzahnbürste ist es hingegen so, dass eine spezielle Zahnbürste verwendet werden muss. Bei einer Ultraschallzahnbürste arbeitet man hingegen ohne Antrieb, jedoch mit Ultraschall sowie einer speziellen Zahncreme. Wenn der Ultraschall während des Reinigungsprozesses mit der speziellen Zahnpasta zusammenstößt, so ist es so, dass Bläschen entstehen. Diese Bläschen sind für die eigentliche Reinigung verantwortlich.

Für welchen Nutzer eignet sich die Schallzahnbürste und für welchen Nutzer eignet sich die Ultraschallzahnbürste?

Zähne mit Ultraschall reinigenEine Schallzahnbürste besitzt von Haus aus einen etwas länglicheren Bürstenkopf. In Anlehnung an eine ganz normale Handzahnbürste. Bei einer handelsüblichen elektrischen Handzahnbürste ist der Bürstenkopf meistens rund. Die länglichere Form der Schallzahnbürste hat eine bessere Putzwirkung im Vergleich zu einer elektrischen Zahnbürste. Das Putzergebnis ist wesentlich besser im direkten Vergleich. Denn man kommt im Rahmen des Putzprozesses bereits wesentlich besser auch an schwer zugängliche Stellen heran.
Ebenso gilt die Anwendung als einfacher, da der Mensch von klein auf, diese Form kennt und sich an sie gewöhnt hat. Die Schallzahnbürste und auch die Ultraschallzahnbürste sind für alle Altersklassen konstruiert. Auch Kinder gewöhnen sich im Regelfall recht schnell an die entsprechenden neuen Handtätigkeiten mit einer Schallbürste oder einer Ultraschallbürste. Auch eine Zahnspange ist in diesem Kontext keine behindernde Problematik.

Menschen mit Zahnersatz werden nun kritisch auf die Anwendung schauen. Jedoch gilt hier ebenso, auch wenn Sie Zahnersatz in der Form von Kronen, Brücken, Implantaten oder ähnliches tragen können Sie sowohl Ultraschall- wie auch Schallzahnbürsten bedenkenlos anwenden. Insbesondere bei Reinigungen von Zahnersatz ist eine besondere Gründlichkeit ein unbedingtes Muss! Durch die einfache Handhabung und die parallel hohe Gründlichkeit gehen Anwender hier kein Risiko ein, sondern nutzen lediglich die multivalenten Reinigungsvorteile. Auch Senioren oder Menschen mit einem motorischen Handicap, denen das Zähneputzen andernfalls große Probleme bereitet, eigenen sich elektrische Zahnbürsten sowie Schallzahnbürsten oder auch Ultraschallbürsten.

Vor- sowie Nachteile von Ultraschallzahnbürste

Ultraschall- und Schallzahnbürsten haben im Wesentlichen keine nennenswerten Nachteile, wenn man die Preise für die Geräte nicht in die Überlegungen miteinbezieht. Die Reinigungswirkung dieser speziellen Bürsten ist maximal gut, der Reinigungseffekt ist hervorragend. Die Schonung des Zahnfleisches vorbildlich. Es können eine Reihe von Nebenerkrankungen bei diesen Zahnbürsten insbesondere im Bereich der Zahnfleischerkrankungen, vermieden werden. Das bedeutet, dass Zahnfleischentzündungen oder Parodontose hiermit nicht nur aktiv bekämpft, sondern sogar beseitigt bzw. vorgebeugt werden.

Es werden die für die Ausbildung der Krankheiten entsprechenden Bakterien im Keim beseitigt. Diese Faktoren gelten bei beiden Zahnbürstentypen hierbei und sind grundsätzlich als positiv zu bewerten. Die Handhabung beider Zahnbürsten erfolgt ohne Druck auf das umliegende Zahnfleisch. Aufgrund dessen minimiert sich naturgemäß bereits aus diesem Grund eine Reihe von Zahnfleischproblemen. Bei der Anwendung einer Ultraschallzahnbürste ist nur der weiteranfallende Kostenfaktor für die spezielle Zahnpasta zu beachten.

Dieser Faktor ist als eindeutiger Nachteil zu bewerten. Auch die Wechselzahnbürsten sind in diesem Kontext klar vom Kostenfaktor her betrachtet ein Nachteil. Aus diesem kostenmäßigen Nachteil lässt sich dennoch auch ein Vorteil formen, denn die Ultraschallzahnbürste und auch die Schallzahnbürsten haben eine wesentlich längere Wirkungsdauer als Handzahnbürsten, die oftmals nur einige wenige Wochen halten, in der Abhängigkeit ihrer Qualität.

Vorteile der Ultraschallzahnbürste im Vergleich zu Alternativen auf einen Blick

  • Es lässt sich eine besonders schonende Zahnreinigung initiieren.
  • Es handelt sich um ein nur wirklich minimales Risiko an Zahnfleischbluten zu erkranken.
  • Es ist auch nach dem Einsetzen eines beliebigen Implantates durchaus verwendbar
  • Es lässt sich eine effektive Zahnreinigung auch von Zahnzwischenräumen via Ultraschall durchführen. Es sind keine weiteren Pflegemittel hierbei erforderlich.
  • Unansehnliche Rückstände von Tee, Kaffee oder auch Zigaretten können hierbei auch ganz ohne ein Bleaching Produkt entfernt werden
  • Es ist einfache sowie schonende Säuberung des Zahnfleisches, der Zunge und dem Gaumen via einer Ultraschall-Zahnbürste möglich.
  • Ist die Schallzahnbürste bzw. die Ultraschallzahnbürste für den Menschen gesundheitsgefährdend?

Insbesondere zu Beginn der Nutzung einer solchen Zahnbürste stellt sich hierbei diese Frage. Insbesondere die Bezeichnung Ultraschall wirkt zunächst irritierend. Aufgrund der vor allem schonenden und nachhaltigen Reinigung durch Schall sowie Ultraschall wird die Gesundheit eher geschont, da man hierbei Bakterien im Mundraum vorbeugt.

Eine Aufsteckbürste für eine Schall- bzw. Ultraschallzahnbürste kaufen

Unabhängig davon, ob es sich um eine Schallbürste oder vielmehr eine Ultraschallbürste handelt. Beide Optionen benötigen Ersatzteile, um entsprechend langfristig genutzt zu werden. Die Ersatzsteckbürsten gibt es bei beiden Varianten in verschiedenen Packungen. Im Verhältnis betrachtet gelten, je mehr Ersatzbürsten in einem der Packs sind, umso preiswerter fallen die Anschaffungskosten diesbezüglich aus. Nachfolgend werden nun ein paar Indikatoren aufgelistet, anhand dessen man Ersatzbürsten bewerten kann und darf.

Die Haltbarkeit

Die Bürstenköpfe für Schallzahnbürsten haben eine durchschnittliche Lebensdauer von ca. 6 Monaten. Wenn man sich in diesem Kontext die Zahnbürsten ansieht, die per Handbetrieb funktionieren, geht man hierbei von lediglich nur 3-4 Monaten aus.

Der Kostenfaktor

Eine handelsübliche Aufsteckbürste kosten im Mittel ca. 4-6 Euro. Das ist im Vergleich mit anderen Bürstenmodellen hierbei eher im oberen preislichen Feld.

Ersatzbürstenköpfe

Emmi-Dent Ersatzbürstenköpfe für die Ultraschallbürste

Es gibt hierbei 3 Varianten der Bürstenköpfe, Für Erwachsene, Spangenträger sowie für Kinder

Megasonex M8 Ultraschallzahnbürste

Hierfür gibt es Ultraschall Zahnbürste im 2er Pack mit verschiedenen Härtegraden: Soft sowie Medium.

PHILIPS Sonicare

Auf dem Markt gibt es verschiedene Sonicare-Modelle. Der Großteil der Bürsten können auf die gängigen Modelle gesetzt werden.

InterCare Standard ist hierbei eine längere Bürste, die genutzt wird um wesentlich tiefer in die engen Zahnzwischenräume zu kommen und die die unterschiedlichen Bürsten reinigen sowie polieren im Bereich der Flächen und dem Zahnfleisch
ProResults Zahnbürsten: Entspricht dem Standard und weist eine äußerst angenehme Form auf
Das Modell Elite: Besitzt einen abgewinkelten Bürstenkopf und soll so eine bessere Erreichbarkeit sowie Reinigung sicherstellen
Das Modell AdaptiveClean: Ist durch eine Gummifassung gesichert und verhindert, dass zu hoher Druck auf das Zahnfleisch ausgeübt wird
Worauf ist bei einem Kauf einer Ultraschallzahnbürste zu achten?

Die Entscheidung für eine Ultraschallzahnbürste ist im Allgemeinen mit einer recht hohen finanziellen Investition verbunden. Man sollte dringend und zwingend auf folgende Parameter achten:

  • Das Handling und das Design
  • Die Akkulaufzeit
  • Kosten der Bürstenköpfe
  • Das Handling & Design

Auch das äußere sollte hierbei beachtet werden und in das Gesamtbild des Badezimmers hineinpassen. Es ist in diesem Kontext jedoch zu empfehlen unterschiedliche Gegebenheiten zu beachten. Denn es macht beispielsweise durchaus Sinn darauf zu achten, dass man eine Wasserresistenz am Bürstengriff hat, um Schäden am doch recht teuren Gerät schlicht zu verhindern oder zumindest das Risiko diesbezüglich zu minimieren. Des Weiteren gibt es in diesem Kontext ganz unterschiedliche Reinigungsmodis. Hierbei macht es darüber hinaus auch weiter durchaus Sinn darauf zu achten, dass das Gerät anzeigen kann, dass eine entsprechende Reinigung ansteht. Der Putzbereich im Mund eines Jeden sollte ja nicht überstrapaziert werden bezüglich Bakterien.

Der Akku und die entsprechende Laufzeit

Es ist ideal, wenn die Ladezeit des Akkus der Ultraschallbürste lediglich nur kurz lädt. In diesem Kontext ist auch zu bedenken, dass die Ladeart des Geräts Beachtung findet, denn in Abhängigkeit von der Ladeart müssen Wasserresistenzen beachtet werden, um eine möglichst lange Funktionszeit hierbei gewährleisten zu können.

Kosten der Bürstenköpfe

Die Investition in eine Ultraschallzahnbürste ist bereits ein recht hoher Kostenfaktor. Es sollte zusätzlich unbedingt darauf geachtet werden, dass mögliche Verschleißteile, wie der Bürstenkopf in dieser Kostenspirale beachtet wird. Denn die Folgekosten können hierbei erheblich sein.

Die Pflege & und Reinigung eines solchen Geräts

Ultraschallbürsten müssen, um die Lebensdauer so maximal, wie möglich zu halten, regelmäßig gereinigt und vor allem gut gepflegt werden. Es ist hierbei im täglichen Gebrauch sinnvoll den Bürstenkopf nach jeder Nutzung vom eigentlichen Griff zu nehmen und infolge dessen unter warmem Wasser zu reinigen. Sie sollten in diesem Kontext dringend darauf achten, dass keine Nahrungsmittelrückstände in den Borsten mehr verhaftet sind, da das ein Nährboden für Keime und Bakterien ist. Es ist von Experten durchaus empfohlen die Bürstenköpfe alle 1-2 Monate auch hier zu wechseln, um den Reinigungserfolg auch mit diesem Gerät so maximal wie möglich zu halten. Auch der Zahnbürstenkörper und die Ladevorrichtung sollten regelmäßig eine Reinigung erfahren. Sollten Wartungsarbeiten oder technische Einschränkungen entstehen, so sollte dem umgehend nachgegangen werden, um auch hierbei die Verweildauer und Lebensdauer des Geräts so weit, wie möglich zu maximieren.

Fazit

Der Kauf einer Ultraschallzahnbürste ist durchaus mit etwas Kosten verbunden. Doch der finanzielle Mitteleinsatz hierbei lohnt sich. Zahlreiche Studien belegen, dass die Zahnreinigung wesentlich effektiver von statten geht als mit einer Handzahnbürste oder ähnlichem. Neben der vollumfänglich gründlicheren Reinigung ist durch den Einsatz eines solchen Geräts auch die Beseitigung zahlreicher Bakterien, die sich im Mundraum befinden einhergehend. Nebenerkrankungen, wie Parodontose oder Zahnfleischblutungen können hier vollkommen beseitigt werden. Die Zahnreinigung wird vollkommen ohne muskulären Druck abgehandelt, so dass auch körperlich gehandicapte Menschen, die andernfalls Probleme hätten der Mundhygiene nach zu gehen, von der einfachen und vor allem erleichterten Handhabung des Konzepts profitieren. Die Ultraschallzahnbürste wartet mit einer ganzen Bandbreite an Vorteilen auf. Als einzigen Nachteil sind die aktuell noch mit dem Gerät verbundenen hohen Investitions- und Folgekosten.