Skip to main content

Auf den Spuren neuer Ultraschall Anwendungen

Der Ultraschall Luftbefeuchter

mehr Feuchtigkeit in trockenen Räumen schaffen

Trockene Luft schadet den Schleimhäuten

Gerade im Winter, wenn es draußen nass und kalt ist, verbringen wir viel Zeit drinnen. Das bekommt uns jedoch nicht immer gut, da beim Heizen die Feuchtigkeit in den Räumen sinkt. Denn trockene Schleimhäute und trockene Luft sind keine gute Kombination. Bei Menschen mit trockenen Schleimhäuten steigt die Anfälligkeit für Infekte, da bei trockener Luft die Grippeviren länger aktiv bleiben, die Haut neigt außerdem zu Reizungen, Rötungen und Entzündungen und die Augen tränen und jucken. Allgemein fällt das Atmen schwerer und die Gefahr von Reizhusten steigt. Deshalb sollte die Luft in trockenen Räumen, gerade im Winter, wenn wir viel heizen, mit einem Luftbefeuchter verbessert werden. Die einfachste Methode wäre, die Wäsche über die vorhandenen Heizungen zu hängen und dort trocknen zu lassen. Sieht allerdings unschön aus. Und wer möchte die Lieblingsbluse bzw. Hose schon täglich über der Heizung drapieren. Eine andere einfache Methode wäre, eine Sprühflasche mit Wasser zu füllen und ab und an einige Sprühstöße in die trockene Heizungsluft geben. Ist nur auf Dauer oder den gesamten Winter über doch sehr anstrengend. Außerdem ist die Gefahr, zu viel oder zu wenig Wasser zu versprühen, viel zu groß. Dies wäre nur eine kurzfristige Hilfe, für die gesamte Winterperiode braucht es jedoch mehr.

InnoBeta 2,4 Liter Ultraschall Luftbefeuchter

41,72 € 55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsbei Amazon ansehen

Zuviel des Guten: Luftfeuchtigkeit über 70 % fördert Schimmelbildung

Inzwischen wissen wir, dass die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen bei 40 % liegen sollte, alles an mehr, birgt wiederum die Gefahr von Schimmelbildung. Denn an kalten Wänden schlägt sich Feuchtigkeit nieder und kann schnell zu Schimmel führen. Wer es ganz genau wissen möchte, nutzt ein Hygrometer. Ein Hygrometer misst den prozentualen Anteil an Feuchtigkeit in der Luft. Wer also immer wieder an trockner Haut, vermehrter Infektanfälligkeit oder schlechten Wohlbefinden leidet, sollte diesen Hygrometer, erhältlich in Baumärkten, einmal nutzen, um zu erkennen, welche Raumfeuchtigkeit nötig wäre, um sich besser zu fühlen. Was viele Menschen nicht wissen, wir selbst tragen mir unseren Atem zur Luftfeuchtigkeit bei. Trotzdem reicht es nicht aus, immer wieder viele Freunde einzuladen um die Raumfeuchtigkeit zu verbessern, denn die ausgestoßene Atemluft verteilt sich in nicht gleichmäßig. Wer sich und seinen Lieben etwas Guten tun will, sollte daher überlegen, welche Methode zur dauerhaften Luftbefeuchtung die Beste ist.

Doch wie die Luftfeuchtigkeit erhöhen?

Das ist heute ganz einfach und funktioniert praktisch auf Knopfdruck. So einfach kann es gehen, denn dann wird aus Wasser feiner Nebel, der sich im gesamten Raum verteilt. Viele einfach Methoden, wie die oben genannten verbessern die Raumluft, sind jedoch nicht für die Dauer geeignet, da viel zu aufwendig. Mittlerweilen gibt es viele gute Geräte die einen feinen Nebel erzeugen und dadurch die Raumluft in den Zimmern eines Hauses deutlich verbessern und so zu unseren Wohlbefinden beitragen.
Welche Geräte werden auf dem Markt zur Verbesserung der Raumluft angeboten?
Elektrische Vernebler, Zerstäubern, Luftwäscher, Verdampfer und Ultraschallgeräte. Alle Geräte besitzen Vor- und Nachteile.

Der Verdampfer:

Hier wird mit Hitze gearbeitet. Verdampfer produzieren, wie der Name schon sagt, Dampf. Flüssigkeit wird in Dampft umgewandelt. Verdampfer werden bis zum Siedepunkt erhitzt und entkeimt. Der Dampf aus den Geräten verteilt sich in der Luft und trägt damit zur Luftfeuchtigkeit bei. Wirkt im Prinzip wie ein Wasserkocher. Verdampfer sind beispielsweise sehr teuer, da sie viel Strom bei der Nutzung verbrauchen. Sie sind sehr hygienisch, da durch die Verdampfung Keime abgetötet werden. Gefährlich ist allerdings der heiße Dampf sowie die drohende Überfeuchtung von Räumen. Auf dem Markt werden Elektrodenverdampfer und Heizelementverdampfer angeboten.

Die Luftwäscher:

Während Luftwäscher die trockene Raumluft über einen Ventilator ansaugen und diese über ein sich im Wasserbad drehende Scheibe weiterleiten, der dabei entstehende Nebel aus Wasser wird durch die Ventilatorflügel abgegeben. Diese Luftwäscher arbeiten mit Pumpen auf Druckbasis. Feine Düsen geben winzige Tropfen an die Luft ab, die mittels des Ventilators in die Luft geblasen werden. Vorteil ist der niedrige Energieverbrauch, allerdings kommt es zu erhöhten Kondensat- und Kalkniederschlägen rund um das Gerät.

Die Verdunster:

Luftbefeuchter aus Keramik wiederum werden mit Wasser gefüllt, und nach und nach verdunstet das Wasser und gibt somit Feuchtigkeit an die Raumluft ab. Ein Filtersystem holt Staubpartikel aus der Luft und in manch einem Modell sorgt eine UV-Lampe dafür, dass vorhandene Keime abgetötet werden. Es gibt die einfachen Modelle aus Keramik, die man an die Heizung hängt oder Gefäße, die im Raum aufgestellt werden, hier verdunstet das Wasser mittels rotierenden Lamellen oder einer Filtermatte auf einer großen Oberfläche. Diese Luftbefeuchter arbeiten auf natürliche und hygienische Weise, allerdings ist die Verdunstung sehr gering.

Und zu guter Letzt die Ultraschall Luftbefeuchter:

Relativ neu sind die Ultraschall Luftbefeuchter, hier werden kleinste Tröpfchen an die Umgebung verteilt. Ultraschall-Zerstäuber gibt es in jeder Preisklasse auf dem Markt. Sie sind hocheffektiv und energiesparend. Hierbei wird das Wasser in hochfrequente Schwingung versetzt, somit werden viele kleine Tröpfchen aus Wasser geschlagen und erschaffen damit einen sichtbaren, kalten Nebel.

Wie funktioniert das Ultraschallgerät?

Ultraschall Luftbefeuchter mit AromaDer Wassertank des Gerätes wird mit der entsprechenden Menge an Wasser befüllt, dann sorgt der Raum Befeuchter mit Ultraschall durch die Verneblung dafür, dass die Luft befeuchtet wird. Das heißt, es kommt zu mikrofeiner Zerstäubung von Wasser in der Luft. An vielen Geräten kann die Intensität des Nebels eingestellt, bzw. reguliert werden. Zunächst genügt einfaches Leitungswasser. Ätherische Öle lassen sich dem Raum Befeuchter hinzufügen und verbreiten so einen angenehmen Duft. Entscheiden muss Kunde selbst, ob das Gerät nur der Verbesserung der Luft dienen soll oder ob das Gerät gleichzeitig als Blickfang für eine schöne Stimmung sorgen soll. Heutige Ultraschall-Zerstäuber bieten durch den Nebel eine gesunde Raumluft, während farbige LED Lampen für die gemütliche Stimmung sorgen. Ein weiterer Vorteil ist der geringe Stromverbrauch, er ist wesentlich niedrigere bei Verdunsten oder Verdampfen. Zudem sind die Geräte äußerst geräuscharm.

Aber funktioniert das – mit Schall Nebel erzeugen?

Welchen Einfluss hat Schall auf Wasser? Schall erzeugt Wellen im Wasser, sie bringen also das Wasser in Bewegung, dies ist vorstellbar wie ein akustischer Springbrunnen. Ultraschall ist nicht hörbar. Der Ton ist viel zu hoch für uns Menschen. Durch die Vibrationen werden Wassertropfen aus dem Wasser gelöst, wenn ein hoher Ton erzeugt wird. Und je höher der Ton, desto kleiner die Tropfen, die sich lösen und so entsteht der feine Nebel von Ultraluftbefeuchter. Wer es ausprobieren will, stellt einfach eine Wasserschale auf einem Lautsprecher und dreht den Ton auf. Schon zeigen sich Wellen auf dem Wasser. Je nach Tonhöhe oder Tontiefe formen sich die Tropfen.

Worauf sollte der Kunde beim Kauf achten?

Philips Ultraschall Raumbefeuchter - Luft befeuchten und reinigenNun es gibt Geräte ab 17,91 € bis 29,99 € und bis zu 99.- € aufwärts, der Preis bestimmt sich durch die Ausstattungen und die Besonderheiten der jeweiligen Geräte. Es gibt viele unterschiedliche Modelle von Raum Befeuchtern auf Ultraschallbasis auf dem Markt. So werden die Geräte im kindgerechten Design angeboten, zum Beispiel als Frösche. Angeboten werden aber auch sehr formschöne Geräte, die gleichzeitig zur Aromatherapie verwandt werden können. Oder hochmoderne und kleine Geräte in verschiedenen Farben, elegant mit oder ohne Fernbedienung. Es gibt die Ultraschall-Zerstäuber tragbar, verfügbar mit Timer, mit Warm – und Kaltnebel, mit einem Display, welches die aktuelle Feuchtigkeit des Raumes anzeigt oder mit einem Fühler, der die Einstellung der gewünschten Feuchtigkeit darstellt. Hier bleiben keine Wünsche offen, ganz nach Lust und Laune der Kunden, wurde hier die Entwicklung vorangetrieben.

Qualitativ hochwertigere Geräte bieten den Vorteil, sehr leise und effizient zu arbeiten. Rat und Hilfe finden Konsumenten bei den vielen nützlichen Verbrauchertest. Hier haben Tester ausführlich geprüft, wie das Befüllen mit Wasser, das Entleeren, die Reinigung, der Filterwechsel funktioniert oder wie nützlich die Handhabung der Bedienungsanleitung bei den verschiedenen Geräten war.

Wie wichtig sind die Reinigung und die Pflege der Geräte?

Luftbefeuchter können zu wahren Keimschleudern werden, wenn sie zu wenig oder unsachgemäß gereinigt werden. Deshalb ist die Reinigung und Pflege besonders wichtig, da bei ungenügender Reinigung Aerosole in die Luft geschleudert werden, das sind feine Schwebeteilchen. Also ist die regelmäßige Reinigung des Gerätes ein wichtiger Bestandteil der Nutzung. Ultraschall tötet Bakterien und Keime zwar ab, allerdings werden diese bei mangeler Reinigung festgesetzt und mit der Zeit wieder in die Luft abgegeben. Wie bei allen Geräten, bei denen Leitungswasser eingesetzt wird, muss hier eine regelmäßige Entkalkung stattfinden, da sich nur so keine Aerosole bilden. Außerdem verlängert sich die Haltbarkeit der Geräte bei regelmäßiger Pflege. Ausführlich zeigen die Bedienungsanleitungen der Geräte wie die richtige, sachgemäße Reinigung stattfinden sollte.

Fazit: Werden Sie aktiv für ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen!

Geräte, die die Raumluft befeuchten, tragen zur Verbesserung des Raumklimas bei, sie schaffen gerade im Winter eine gesunde und angenehme Raumluft. Moderne Ultraschall Luftbefeuchter sorgen bei sachgerechter Nutzung für eine angenehme Raumluft. Besonderes Menschen mit Atemwegserkrankungen oder Menschen bei denen sich Anzeichen von Erkältungen, Husten und Heiserkeit zeigen, profitieren vor der Feuchtigkeitszufuhr. So lässt sich durch einen Ultraschall Zerstäuber die Raumluft ganz einfach positiv beeinflussen und regulieren. Ein verbessertes Raumklima dient Mensch und Tier.

Doch es gibt weitere Vorteile, die Raum Befeuchter bieten

Feuchte Luft ist nicht nur gesund, sie verringert auch Geruchsbelästigungen. Doch es gibt einige zusätzliche Vorteile. So wird Staub und die elektrostatische Aufladung minimiert, Holzmöbel erlangen eine längere Haltbarkeit. Knarren Holzböden oder werden Vollholzmöbel rissig, ist die Luft zu trocken. Durch die sehr feine Zerstäubung des Wassers sorgt der nun entstandene Nebel für eine gleichmäßige Verteilung in der Luft. Ein Tipp zum Schluss, die Geräte sollte immer auf die Mitte eines Raumes gerichtet sein, so kann dem feinem Nebelvergnügen nichts im Wege stehen, damit das gesunde Raumklima zum Wohlbefinden der darin lebenden Menschen beitragen kann. Ganz neu sind die eingesetzten LEDs, der Clou. Sie sorgen mit den Geräten dafür, das zu Hause oder im Büro eine Atmosphäre zum Wohlfühlen entsteht. Integrierte LEDS und der feine Nebel machen es möglich.